Im Tibber Store gibt es drei E-Auto-Ladekabel:

Was die Beschreibungen bedeuten und welches Ladekabel du brauchst, findest du hier.

Für das Aufladen von E-Autos werden zwei unterschiedliche Arten von Anschlüssen verwendet: Stecker-Typ 1 und Stecker-Typ 2. Wichtig für dich ist, dass dein Ladekabel zu sowohl E-Auto als auch Wallbox passt.

Der Stecker Typ 1 lädt einphasig und wird primär von asiatischen Autoherstellern verwendet, ist jedoch ansonsten nicht weit verbreitet. Denn seit 2013 gilt der Stecker Typ 2, welcher dreiphasig lädt, in Europa als offizieller Standard und ist eine Voraussetzung zum Laden mit Wechselstrom. Demnach werden moderne E-Autos von Herstellern wie z. B. Tesla, Volvo, VW, BMW oder Audi meist mit diesem ausgestattet. Auch in den meisten Ladestationen mit abnehmbaren Ladekabel befindet sich ein Standardanschluss Typ 2. Aber Achtung: Je nachdem ob es sich bei deinem Stromer um einen Plugin-Hybriden oder ein reines E-Auto handelt, kann er einen anderen Anschluss haben.

“A” ist kurz für Ampere und beschreibt die maximale Stromstärke. Dabei geht es um die von der Wallbox gelieferten Ladeleistung. Beträgt diese z. B. 20 A reicht ein 20 A Kabel. Du kannst zwar ein Kabel wählen, das mehr verträgt als die Wallbox liefert, dies nützt dir jedoch nichts und die Höhe des Gewichts eines Ladekabels verhält sich proportional zur Höhe der Ampere-Angabe.

Hast du eine Easee-Wallbox, funktionieren alle unsere Ladekabel mit deiner Ladestation. Die Easee erreicht mit bis zu 32A eine Ladeleistung von 22 kW. Demnach empfehlen wir ein Ladekabel mit Stecker Typ 2 (32 A) (Link zum Produkt) oder falls du ein leichteres Kabel suchst, Stecker Typ 2 (20 A) (Link zum Produkt).

War diese Antwort hilfreich für dich?